LOGIN
  SEARCH
  

ITALIAN CHARTS 
SEARCH 
FORUM
Burna Boy – Koni Baje Mp3 Download
Eminem - Untouchable Mp3 Download
Busiswa Highly Flavoured Full Album ...
Heavy K – Siphum’ Elokshin Mp3 Downl...
Migos & Marshmello - Danger Mp3 Down...


 
HOMEFORUMCONTACT

OWL CITY - MOBILE ORCHESTRA (ALBUM)
Year:2015
World wide:
nl  Peak: 83 / weeks: 1
be  Peak: 161 / weeks: 1 (Vl)
  Peak: 144 / weeks: 1 (Wa)
au  Peak: 33 / weeks: 1

CD
Republic 0602547347503


TRACKS
10/07/2015
CD Republic 0602547347503 (UMG) / EAN 0602547347503
1. Owl City feat. Aloe Blacc - Verge
3:33
2. I Found Love
3:39
3. Owl City feat. Sarah Russell - Thunderstruck
4:07
4. My Everything
3:45
5. Owl City feat. Hanson - Unbelievable
3:13
6. Bird With A Broken Wing
3:55
7. Owl City feat. Jake Owen - Back Home
3:09
8. Can't Live Without You
3:11
9. Owl City feat. Britt Nicole - You're Not Alone
3:55
10. This Isn't The End
3:23
   

MUSIC DIRECTORY
Owl CityOwl City: Discography / Become a fan
Official Site
SONGS BY OWL CITY
Air Traffic
All About Us (He Is We feat. Owl City)
All My Friends
Alligator Sky (Owl City feat. Shawn Chrystopher)
Alligator Sky
Angels
Back Home (Owl City feat. Jake Owen)
Beautiful Times (Owl City feat. Lindsey Stirling)
Bird With A Broken Wing
Butterfly Wings
Can't Live Without You
Captains And Cruise Ships
Cave In
Dear Vienna
Deer In The Headlights
Dementia (Owl City feat. Mark Hoppus)
Dental Care
Designer Skyline
Dreams And Disasters
Dreams Don't Turn To Dust
Early Birdie
Embers
Fiji Water
Fireflies
Fuzzy Blue Lights
Galaxies
Gold
Good Time (Owl City and Carly Rae Jepsen)
Hello Seattle
Honey And The Bee
Hospital Flowers
Hot Air Balloon
Humbug
I Found Love
If My Heart Was A House
I'll Meet You There
I'm Coming After You
January 28, 1986
Kamikaze
Listen To What The Man Said
Live It Up
Lonely Lullaby
Meteor Shower
Metropolis
Middledistancerunner (Chicane feat. Adam Young)
My Everything
Not All Heroes Wear Capes
On The Wing
Panda Bear
Peppermint Winter
Plant Life
Rainbow Veins
Rugs From Me To You
Shine Your Way (Owl City and Yuna)
Shooting Star
Silhouette
Sky Diver
Speed Of Love
Strawberry Avalanche
Sunburn
Super Honeymoon
Swimming In Miami
Take It All Away
The Airway
The Bird And The Worm
The Christmas Song
The Real World
The Saltwater Room
The Technicolor Phase
The Tip Of The Iceberg
The Yacht Club
This Is The Future
This Isn't The End
Thunderstruck (Owl City feat. Sarah Russell)
Tidal Wave
To The Sky
Tokyo (Owl City feat. Sekai No Owari)
Umbrella Beach
Unbelievable (Owl City feat. Hanson)
Up All Night
Vanilla Twilight
Verge (Owl City feat. Aloe Blacc)
West Coast Friendship
When Can I See You Again?
Wolf Bite
You're Not Alone (Owl City feat. Britt Nicole)
Youtopia (Armin van Buuren feat. Adam Young)
ALBUMS BY OWL CITY
All Things Bright And Beautiful
Maybe I'm Dreaming
Mobile Orchestra
Ocean Eyes
Of June
The Midsummer Station
Ultraviolet EP
DVDS BY OWL CITY
Live From Los Angeles
 
REVIEWS
Average points: 3.33 (Reviews: 3)
***
Verge: *** *
I Found Love: ****
Thunderstruck: ***
My Everything: ***
Unbelievable: *** *
Bird With A Broken Wing: ***
Back Home: ***
Can't Live Without You: ***
You're Not Alone: ***
This Isn't The End: *** *

Durchschnitt: 3,4

Ich mach es kurz: Das schlechteste Popalbum, das ich in diesem Jahr bislang gehört habe. Adam Young war ja nie dafür bekannt, finessenreiche, innovative Musik zu machen, doch hat mir sein leichter, unbeschwerter Stil immer gut gefallen. Mit "Mobile Orchestra" gibt er sein Alleinstellungsmerkmal jedoch völlig auf und produziert von vorne bis hinten den gewöhnlichsten Pop, den man sich vorstellen kann, und langweilt dazu noch mit einer Reihe nichtssagender Kollaborationen.
***
Verge ***
I Found Love *** *
Thunderstruck *** **
My Everything *** *
Unbelievable *** *
Bird With A Broken Wing ***
Back Home ***
Can't Live Without You *** *
You're Not Alone *** *
This Isn't The End *** **

3.9 - 3*

Wenn bereits die Lead-Single und Opener des Albums ein Skip-Kandidat wie er im Buche steht ist, vermag das nichts gutes zu heissen, und so zieht sich dieser schlecht gemachte roter Faden leider durchs ganze Album. Aber fangen wir doch einmal von vorne an...

Völlig ohne Promo und ohne jeglicher Aufmerksamkeit veröffentlichte Adam Young alias Owl City kürzlich mit "Mobile Orchestra" sein mittlerweile fünftes Album. Während er vor einem Jahr noch eine musikalisch wieder gut gemachte digitale EP namens "Ultraviolet" veröffentlichte, ist "Mobile Orchestra" nun einmal mehr ein Schritt in die falsche Richtung. Belangloser, austauschbarer und einfach völlig banal ist seine Musik nun. Dass dann auf der Hälfte der Tracks noch Feature-Partner dabei sein muss, zeugt eigentlich nicht von Owl City's Fähigkeit, jemals nochmal ein gutes und vor allem eben eigenständiges, magisches Album zu veröffentlichen, wie er es einst mit "Ocean Eyes" tat. So sind hier sogar teilweise eben diese Feature-Partner, die für eine gewisse Spannung sorgen, anstatt Adam selbst. Dazu kommt noch, dass "This Isn't The End" eben auch schon auf "Ultraviolet" war... nur zehn Tracks und eine Spieldauer von knapp über einer halben Stunde. Als Fan möchte man schon meinen, er wolle einem einen schlechten Scherz spielen.

Nun gut, immerhin ist alles hörbar. Skippen braucht man unterm Strich doch fast nichts, da das Album ja eh schnell wieder um ist. Die Zeiten von "Umbrella Beach", "Fireflies" & Co. sind nun definitiv zu Ende.

Fazit: Sein schlechtestes Album, und eine grosse Enttäuschung, trotz der eigentlich noch fast humanen Bewertung. In den US Billboard Charts übrigens ein schockierendes Disaster: In der zweiten Woche ein Sturz von der #11 direkt aus den Top200... und das für einen, der bereits grosse Hits sammelte! Auch allgemein ein erwartetes Verkaufsdisaster.
****
Den beiden Vorkommentatoren ist beizupflichten - Nettes wechselt sich mit Belanglosen ab - Eigentlich schade, da wäre mehr Potential vorhanden gewesen......
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds